Die massiven Undichtheiten an der Hauseingangstür sind nur durch Innenthermografie (Thermogramm rechts) erkennbar.

Von außen ist die einströmende kalte Luft auf der (außen) kalten Tür nicht erkennbar.

Diese Gebäude wurden aus Hohlblockziegeln errichtet. Beim Vermauern gelangte Mörtel in die Hohlräume der Ziegel. In diesen Bereichen sind deutlich höhere Wärmeverluste zu verzeichnen.

 

Dieser Ringanker wurde nicht entsprechend der Vorgaben gedämmt. Innerhalb der Wohnräume entstand Schimmelbildung aufgrund nicht beherrschbarer Taupunktunterschreitung.

An Dachfenstern vorhandene Wärmebrücken und/oder Durchströmung mit warmer Luft aus dem Wohnbereich.

Kein Baumangel - aber sichtbar:

Die Befestigungsdübel des Wärmedämmverbundsystems

Gaubenanschluss mit massiver Wärmebrücke und/oder Durchströmung mit warmer Luft aus dem Wohnbereich.

Schornstein mit Restwärme vom Vorabend.

Gaubenanschluss mit massiver Wärmebrücke und/oder Durchströmung mit warmer Luft aus dem Wohnbereich.

 

Typische Thermogramme ungedämmter Gebäude mit hohen Wärmeverlusten. Erkennbar sind nicht oder weniger beheizte Räume.

Aufgrund hoher Wärmeverluste von außen exakt sichtbare Lage des Heizkörpers eines ungedämmten Gebäudes.

 

Energieverschwendung infolge dauerhaft angekippter Fenster.

Kalte Innenecke mit Gefahr der Taupunktunterschreitung und nachfolgendem Schimmelbefall.

Durch Einsatz eines BlowerDoor-Gebläses lassen sich Undichtigkeiten sicher nachweisen.

Links: Zugluft aus einer Vorwandinstallation

Rechts: Absolut undichtes Fenster

 

 

Lagebestimmung einer elektrischen Fußbodenheizung

 

Sie gehört nicht zur Bauthermografie, begleitet mich aber in langen Prüfnächten!

Thalia - unsere Hovawarthündin